U. VB Gestra Bad Hall - KM : SV Windischgarsten

Nächster Sieg für die Kurstadt Kicker!

Auch die Gäste aus Windischgarsten können aus Bad Hall nichts mitnehmen!

Die Ausgangssituation in der 18. Runde ist klar verteilt. Der überlegene Tabellenführer liegt 21 Punkte vor dem vierten in der Tabelle. 
Doch der Spielverlauf lässt von der klaren Überlegenheit der Heimischen anfangs nichts erkennen, ein offener Spielverlauf, mit Chancen auf beiden Seiten sehen die zahlreichen Zuschauer in der ZORN Arena. Nach 12. Minuten eine dickes Chance für die Gäste, die nicht genutzt wird, Bad Hall spielt einen schnellen Angriff über die rechte Seite, Reichl wird 20 Meter vor dem Tor gefault um den Angriff zu unterbinden. Mex Birau schnappt sich den Ball und legt ihn sich zurecht. Wer, wenn nicht er, kann aus dieser Distanz den Ball im Tor versenken! Gesagt, getan! Ein herrlicher Freistoß zum 1:0 über die Mauer ins Kreuzeck. Unhaltbar für den W'Garstner Goalie Liesinger. Die Gäste brauchten aber nicht lange um sich zurück zu melden. Schlechtes Abwehrverhalten brachte die Gäste in eine gute Abschlussmöglichkeit. Der Landsmann von Mex Birau, Chivoiu lässt sich nicht zweimal bitten und versenkt das Leder in der 17. Minute zum Ausgleich. Aber nur ein kurzer Schock für die Heimischen, denn bevor der Platzsprecher mit seiner Durchsage zum Treffer der W'Garstner fertig war, musste der gute Schiri Alesi, nach einem Foul an Reichl im Sechzehner, auf den Elfmeterpunkt zeigen. Abermals legt sich Mex Birau das Leder auf den Punkt und wie schon in Weyer versenkt er cool und souverän das Leder zum 2:1. Beide Mannschaften halten das Spiel offen und so sehen die Zuschauer immer wieder gut Strafraumszenen. So können sich beide Torhüter auszeichnen und die eigene Mannschaft vor schlimmeren bewahren.
Nach dem Seitenwechsel spielen die Kurstädter auf das Haustor und es dauert nur 5 Minuten bis Reichl Bernhard sein Torkonto wieder um einen Treffer erhöhen kann. Nach dem 3:1 in der beginnen die Hausherren das Spiel zu verwalten. Windischgarsten versucht aber weiterhin den Bad Hallern das Leben an diesem wunderschönen Fußballnachmittag so schwer wie nur möglich zu machen und kommen immer wieder zu guten Chancen das 2te Tor zu erzielen. Doch der Bad Haller Torhüter Kastler und die Abschlussschwäche der Gäste verhindern einen weiteren Treffer der W'Garstner. So verflachte das Spiel ein wenig. Die Mandl Elf verwaltet mit aller Routine und Cleverness das Spiel und bringt den 17. Sieg im 18. Spiel ins Trockene. 

Nächste Woche ist man im Ennstal zu Gast! Die Abstiegsgefährdeten Großraminger werden den Bad Hallern alles abverlangen!

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner